Zum Seitenanfang

Freiwilliges soziales Jahr in den kbo-Lech-Mangfall-Kliniken

Noah Kraus (19), FSJler in der kbo-Lech-Mangfall-Klinik Landsberg am Lech:

Ich habe sehr viel über psychische Erkrankungen gelernt und auch persönlich hat mich dieses Jahr reifen lassen. 

Timo Albermann (18), FSJler in der kbo-Lech-Mangfall-Klinik Landsberg am Lech:

Mir hat es immer unglaublich viel Freude bereitet, wenn ich gesehen habe, wie der Spaß am Leben für die Patienten zurückkehrt. Das war immer wieder etwas ganz Besonderes und hat mich zutiefst berührt.

 

Liebe Interessenten an einem Freiwilligen Sozialen Jahr,

wir freuen uns, dass Sie an einem Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ)  in einer unserer kbo-Lech-Mangfall-Kliniken interessiert sind. Ein FSJ kann eine große Bereicherung für Ihr persönliches Leben sein. Nicht nur für all diejenigen, die sich sozial engagieren, sondern vor allem auch für all die Menschen, denen Sie helfen werden und die von Ihrem Einsatz profitieren.

Sie erfahren in dieser Zeit direkt und unmittelbar, was Sie mit Ihrem Einsatz bewirken können. Sie sammeln wertvolle Erfahrungen; die sowohl Ihren weiteren beruflichen Werdegang wie auch Ihre eigene persönliche Entwicklung fördern werden.

Wenn Sie zwischen 16 und 26 Jahre alt sind, bewerben Sie sich gern. In der Regel dauert ein FSJ zwölf Monate, Sie können es jedoch bei Bedarf auf Antrag auch auf sechs Monate verkürzen. Im Jahr stehen Ihnen rund 25 Seminartage zu.

Wir bieten Ihnen in jedem Fall verschiedene Einsatzgebiete, in denen Sie Ihr FSJ ableisten können. Das FSJ bietet Ihnen gleich nach der Schule oder in anderen Übergangsphasen in Ihrem Leben die Gelegenheit, eigene Stärken und Schwächen kennenzulernen und die Persönlichkeit zu entfalten. Es dient daher nicht nur der beruflichen und persönlichen Orientierung, sondern auch der Förderung der eigenen Kompetenzen. Im FSJ erhalten Sie wertvolles theoretisches Wissen und konkrete Praxiserfahrung zugleich.

Bitte melden Sie sich unter Tel.:08026 - 393 - 4540, bei Frau Heidi Damböck, um weitere Details zu erfragen.

Mit besten Grüßen

Heidi Damböck
Pflegedirektorin

Erfahrungsberichte von FSJlern aus den kbo-Lech-Mangfall-Kliniken: